Windrad

Ergänzung (16. September 2014) :

Da sieht man noch deutlicher was die Lobbyisten und Grundeigentümer anrichten wollen !

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzung (12. Mai 2014) zum unten aufgeführten Beitrag:

Wie wir Anfang Mai 2014 in Erfahrung gebracht haben, sind nun Windräder mit einer größeren Nennleistung vorgesehen. Statt 2,5 MW-Anlagen sollen nun 3.0 MW-Anlagen eingesetzt werden !

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie die Firma Windwärts berichtete, ist es vorgesehen 8 Windräder des Typs GE 2.5-120 einzusetzen.

Diese Windräder sind weltweit noch nicht im kommerziellen Einsatz. Eine dieser weltweit größten Anlagen wurde als Testanlage in den Niederlanden installiert und zur Zeit wird eine Anlage in Süddeutschland (Oberpfalz) installiert, welche noch im Jahr 2013 in Betrieb gehen soll. Somit wäre der angedachte Windpark bei Eberholzen ein weltweit einmaliger "Versuchspark" ...

Es handelt sich um Anlagen mit einer Nabenhöhe von 139 Metern, einem Rotordurchmesser von 120 Metern, einer Gesamthöhe von 199 Metern, einer Nennleistung von 2,5 MW und einer Leistungsdichte von etwa 221W/m².

Ein einziger Rotor-Flügel hat eine Länge von 60 Metern. Um sich die unwahrscheinlichen Dimensionen vorstellen zu können, hier ein Foto eines genau solchen Flügels. Wäre zu hoffen, dass der Verkehrs-Kreisel in Sibbesse nicht auf der Route liegt ....


Die Windräder dieser Größenordnung sind mit zwei verschiedenen "Beleuchtungen" ausgestattet. Auf Nabenhöhe, 139 Meter, ist ein Blinklicht installiert und zusätzlich eine Befeuerung (Dauerbeleuchtung) auf 45 Meter. Wie Windwärts mitteilte, ist speziell die Befeuerung für die Anwohner erheblich störend.

Des weiteren ist anzumerken, dass für solch hohen Windräder weitere Kennzeichnungen erforderlich sind. Häufig werden die Rotorblätter und der Turm mit roten Balken gekennzeichnet, allerdings gibt es auch Windräder dieser Baugröße, welche auch am Tag mit aktiven Blinkleuchten versehen sind.

Um sich vorstellen zu können, wie hoch solche Windräder sind, haben wir eine Darstellung ausgearbeitet, welche den Höhenvergleich zu bekannten Bauten unserer Umgebung zeigt.

Wie die vorgesehenen Windräder ausgestattet sind, um den "Eiswurf" zu verhindern, ist uns nicht bekannt. Wir wissen jedoch, dass hierfür Extras, wie "Heizungen" angeboten werden. Diese schützen nicht nur Wanderer, radfahrende Kinder und Verkehrsteilnehmer vor Eiswurf, sondern verhindern u.a. auch einen "Unrundlauf" und entsprechende Folgekosten.

Bilder der Darstellung "Gegenüberstellung Bauten" mit freundlicher Genehmigung von www.alt-alfeld.de .